Leichtathletik in der SG Enkheim

Erstmals haben sich Leichtathleten der Herausforderung eines Blockwettkampfes gestellt. Der Blockwettkampf ist der Mehrkampf für Schüler des Deutschen Leichtathletikverbandes. Es gibt drei verschiedene Varianten, zum einen den Blockwettkampf Sprint/Sprung, den Blockwettkampf Wurf und den Blockwettkampf Lauf, dem sich die vier Athleten Lisa Merget, Katja Pogantke, Laura Kieweg und Yannis Gebhardt gestellt haben. Der Wettkampf setzt sich aus folgenden fünf Disziplinen zusammen: Sprint (100m), Hürden (80m), Weitsprung, Ballweitwurf und einer Langstrecke (800m bzw. 2000m).


Alle vier Athleten sowie der Trainer Sebastian Schmidt waren doch reichlich nervös vor dem Start. Besonders der Hürdenlauf ist sehr ungewohnt, aber alle kamen ohne Strauchler und in ansprechenden Zeiten ins Ziel. Nach dem diese Herausforderung gemeistert war, wurden die Nerven des Trainers nur noch einmal strapaziert, und zwar beim Weitsprung. Bei Katja war die Frage, schafft sie in diesem Wettkampf endlich wieder einen gültigen Versuch, nachdem sie in den letzten beiden Wettkämfen jeweils ohne gültigen blieb und für Lisa war es der erste Weitsprungwettkampf seit langem. Doch sowohl Katja als auch Lisa schafften gültige Versuche und zeigten gute Leistungen.
Beim Ballweitwurf konnte Yannis Gebhardt mit 52m den 2. Platz erreichen, noch vor Athleten des bekannten USC Mainz.
Katja Pogantke erreichte in der Blockwettkampfwertung der 14 jährigen den dritten Platz kanpp hinter Lisa Merget, die zweite wurde. Bei den 13 jährigen Mädchen wurde Laura Kieweg gute fünfte und Yannis Gebhardt erreichte bei den 14 jährigen Jungen den dritten Platz.
Dieser offene Wettkampf, in einem wunderschönen Stadion, bei herrlichstem Wetter in Bad Kreuznach, stellte für die vier Athleten auch die Möglichkeit dar, sich für die Hessischen Meisterschaften zu qualifizieren. Alle vier erreichten die anspruchsvolle Punktnorm des HLV, aber nur Lisa konnte auch die geforderte Norm über 2000m (8min) mit sehr guten 7:55min unterbieten und sich damit für die Hessischen in Alsfeld qualifizieren. Für alle anderen gibt es am ersten Juniwochenende in Frankfurt/Niederrad noch einmal die Möglichkeit.

  • 11
  • 5
  • 8