Wandern mit der SG Enkheim

Als ein Beitrag im Rahmen des Gesundheitssports wird Wandern als Therapie angeboten.

Zu Fuß in der Natur unterwegs zu sein, ist ein wirkungsvolles Ausdauertraining und die beste Art der Vorbeugung gegenüber Krankheiten wie Stoffwechselerkrankungen, Venenerkrankungen, Diabetes, Arterienverkalkung, Übergewicht und Herzinfarkt.

Risiken und Nebenwirkungen gibt es beim Wandern kaum, dafür stellen sich wünschenswerte geistige und seelische Wirkungen ein, die Konzentrationsfähigkeit steigt und das Naturerlebnis vertreibt Müdigkeit und depressive Stimmungen. So überrascht nicht, dass Deutschlands Wanderbevölkerung jährlich um zwei bis drei Prozent wächst. Dabei werden geführte Wanderungen als besonders heilsam angesehen.

Wanderguppe (8-12km)   /  Wandergruppe (15-20km)


Aktuelle Meldungen:

Wanderplan 2.Halbjahr 2019 für Gruppe 1 / 8-12km

Wanderplan 2019

zweites Halbjahr, Wandergruppe I

Stammtischtreffen jeweils um 19 Uhr

2.07., 6.08., 3.09., 1.10., 5.11., 3.12.

im Vereinsheim Riedstadion/Riedsportanlage

Kontakt – Adresse: Tel. 06109 32250

Sonntagswanderungen:

Juli 21. Bad Homburg W. Staub / Chr. Balzer RMV

Aug. 25. Sindlingen / Schwanheim H & H. Beez RMV

Sept. 22. Lämmerspiel H & H. Wickler RMV

Okt. 20. Dietenbergen E & R. Reinhard RMV

Nov. 17. Grafenbruch R. Presch RMV

Dez. 08. Abschlußwanderung R. Helmstetter

.

Mittwochswanderungen:

Juli 10. Sommergarten Bad Vilbel H & H. Beez RMV

Mainova- Gutschein nicht vergessen!

Aug. 14. Gronau D. Wagener/S. Schreiber RMV

Sept. 11. Massenheim S. Minnigerode/G. Lack RMV

Okt. 09. Bornheim über Lohrberg B. Nube / M. Stenger

Nov. 06. Käsmühle R. Presch RMV

Änderungen vorbehalten

Wanderer der Gruppe I verbrachten 5 Tage im Harz.

Vom 15. bis 19. Juli 2018 waren 34 Wanderer unserer Abteilung im Harz unterwegs. Dabei wurden die Städte Quedlinburg und Goslar mit ihren herrlichen Fachwerkbauten besucht. In Wernigerode genossen wir im gleichnamigen Hotel die Vorzüge eines 4 Sterne- Hauses.

Natürlich konnte der 1.142 m hohe Brocken bei klarem, allerdings heißem Wetter aufgesucht werden. Einige Teilnehmer nutzten den Abstieg zu einer ausgiebigen Wanderung. Ein besonderes high light war die Besichtigung der Stabkirche in Hahnenklee, bevor uns der Bus wieder nach Enkheim zurück brachte. Der letzte Zwischenstopp war in Kassel, wo wir am Herkules pausierten, bevor es ins dortige Brauhaus ging.

Alle Teilnehmer waren wieder begeistert von der guten Organisation und Betreuung durch Moni und Manfred Mauer und wir freuen uns jetzt schon auf die Weinfahrt nach Franken im September mit den Beiden.

SG Enkheim besucht die Kelten

„Warum in die Ferne schweifen …“ - auch die nahe Umgebung von Frankfurt hat allerhand zu bieten, das eine Entdeckung lohnt. Diese Erfahrung machte die neu gegründete Wandergruppe der SG Enkheim am 1. Mai. Bei schönstem Sonnenschein und kühler Luft starteten 14 naturbegeisterte SG-Mitglieder und zwei Gäste zu einer 20 km langen Tour rund um Dreieich und Dietzenbach.

 

dreieich  pyramide

Los ging es an der Burgruine Dreieichenhain und schon nach einer halben Stunde prangte eine mächtige Installation aus 456 Rundhölzern auf freier Fläche. Bei näherer Betrachtung zeigte sich, dass zwischen den Hölzern eine Sichtschneise den Blick genau auf den fernen Frankfurter Messeturm freigab.

 

Weiterlesen: SG Enkheim besucht die Kelten

Winterwanderung am Hoherodskopf

Am vergangenen Sonntag unternahm die Wandergruppe 2 der SG Enkheim ihre zweite Tour. Früh um 9 Uhr starteten 12  Wanderbegeisterte, die sich von den eisigen Temperaturen nicht von ihrem Vorhaben abhalten ließen. An der Taufsteinhütte im Vogelsberg zeigte das Thermometer minus 10 Grad bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel. Zügig ging es auf dem Höhenrundweg los, und schon nach wenigen hundert Metern konnte man vom Hoherodskopf einen weiten Ausblick genießen, der bis zum Feldberg im Taunus reichte.

  • hoherodskopf

Weiterlesen: Winterwanderung am Hoherodskopf

Auftakt der neuen SG Enkheim-Wandergruppe

Ein Häuflein von 10 unerschrockenen Naturfreunden traf sich am Sonntag den 12.11.2017 zur Auftaktwanderung der neu gegründeten Wandergruppe 2 der SG Enkheim. Der November hielt was er versprach und bescherte kühles Regenwetter. Für das geplante Ziel Oppenheim am Rhein war den ganzen Tag Regen angesagt. Und weil Wandern durch die Weinberge bei Regen wenig attraktiv ist, beschloss die Gruppe kurzfristig das Ziel im nächsten Jahr anzugehen und das Alternativangebot von Wanderführer Wolfgang Beer anzunehmen und den heimischen Quellenwanderweg zu erkunden.

Aufgrund wasserundurchlässiger Schichten am Berger Hang und Lohrberg tritt das im Boden versickerte Regenwasser an vielen Stellen bald wieder ans Tageslicht.

Wandergruppe 2

Nach rund 6 km und vier Stunden mit vielen neuen Erkenntnissen endete die Wanderung mit einer stärkenden Einkehr.